Sana Kliniken Ostholstein - Qualitätsstandards bestätigt

Die Sana Kliniken in Ostholstein haben erneut das Zertifikat der DIN EN ISO 9001 erhalten. Die Klinik Middelburg konnte zusätzlich ihr Qualitätssiegel Geriatrie Add-on sowie das QMS-Reha für die Neurologie aufrechterhalten.

­Sana Kliniken Ostholstein – Qualitätszertifikat nach DIN ISO

Florian Glück, Geschäftsführer der SKO, Carolin Schaller, Kaufmännische Direktorin der Standorte Eutin und Middelburg, Hans-Jürgen Andresen, Kaufmännischer Direktor der Standorte Oldenburg und Fehmarn, sowie das QM Team der SKO, Christine Wehlage, Jenny Sens und Manuela Backer. (v.l.) © Sana Kliniken Ostholstein (SKO)

Für die Rezertifizierung hatten externe Auditoren im August drei Tage lang die Prozesse und Strukturen der Kliniken in Eutin, Middelburg, Oldenburg und auf Fehmarn ausführlich durchleuchtet, Dokumente gesichtet, Abläufe hinterfragt und die Ergebnisse der Zielvorgaben aus vorangegangenen Audits überprüft.

Unter die Lupe genommen wurden dabei sowohl Managementprozesse als auch Prozesse in der medizinische Patientenversorgung. Im Ergebnis konnte bei allen Standorten ein hohes Maß an Qualitätsstandard bestätigt werden.

„Jeder unserer Mitarbeiter trägt einen wichtigen Teil zu diesem Erfolg bei. Dafür möchten wir uns bei allen bedanken.“ sagt Florian Glück, Geschäftsführer der Sana Kliniken Ostholstein. 

Für Jenny Sens, Mitarbeiterin im Qualitätsmanagement der Sana Kliniken Ostholstein, sind die im Audit benannten Empfehlungen und Hinweise für kontinuierliche Verbesserungen nützlich: „Diese Punkte helfen uns enorm, den Qualitätsstandard zum Wohl unserer Patienten und Mitarbeiter weiter zu erhöhen. Ein professioneller Blick von außen ist für uns jährlich eine Bereicherung“, so Sens.

Quelle: sana-oh.de

Lesen Sie auch: Sana Klinik Oldenburg zählt zu den besten Krankenhäusern Deutschlands