Rettungsschirme für Krankenhäuser und Rehakliniken

Finanzhilfen

Der Bundestag hat mehrere für die Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen wichtige Regelungen und Gesetze verabschiedet zu denen die Selbstverwaltungspartner Vereinbarungen getroffen haben.

Die Gesetze regeln subsidiäre Ausgleichsansprüche für leerstehende Betten/Plätze, die sofort gezahlt werden, aber gegebenenfalls nach der Krise zum Teil zurückerstattet werden müssen. - Es ist fraglich, ob die beschlossenen Maßnahmen ausreichen, um die Existenz der Vorsorge- und Rehaeinrichtungen dauerhaft sicherzustellen.

Ausgleichszahlungen nach KHG und SGB V

Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) als Auszahlungsstelle » Ausgleichszahlungen für Einnahmeausfälle von Krankenhäusern, Rehakliniken etc. und Intensivbetten.

Weiterlesen

Ausgleichszahlungen für Krankenhäuser reichen nicht

Corona-Pandemie » Ausgleichszahlungen für die Krankenhäuser reichen nicht aus, um die Erlösausfälle und Zusatzkosten zu kompensieren.

Weiterlesen

Corona-Pandemie entlastet die Krankenkassen

Paradoxe Entwicklung » Krankenkassen sparen Geld trotz Mehrausgaben. Der Grund: Die Corona-Pandemie verursacht zwar Mehrausgaben, gleichzeit sparen Kassen aber auch Behandlungskosten.

Weiterlesen
  • 1