Belegärzte

Belegärzte sind nicht am Krankenhaus angestellte Vertragsärzte, die berechtigt sind, ihre Patienten (Belegpatienten) im Krankenhaus unter Inanspruchnahme der hierfür bereitgestellten Dienste, Einrichtungen und Mittel vollstationär oder teilstationär zu behandeln, ohne hierfür vom Krankenhaus eine Vergütung zu erhalten (§ 121 Absatz 2 - Sozialgesetzbuch SGB V).

„9B“ - Rückendeckung für die belegärztliche Versorgung

Belegkrankenhäuser » Zusammenschluss von neun Belegkliniken will auf Bundes- und Landesebene das Belegarztwesen stärken.

Weiterlesen

Belegärzte - Starker Rückgang gefährdet die Versorgung

Gutachten » Das Belegarztwesen im sektorenübergreifenden Wettbewerb: Versorgungsspektrum, Interdependenzen und Versorgungsunterschiede.

Weiterlesen

Belegärztliche Versorgung auf dem Rückzug

Studie » Entwicklung der belegärztlichen Leistungen in Deutschland 2012-2016

Weiterlesen
  • 1

Auch zum Thema

"Teamarbeit im schlanken System"

PD Dr. Martin Fuerst ist niedergelassen und operiert als Belegarzt. Er ist überzeugt, dass Belegkrankenhäuser viele Vorteile für die Patienten und das Gesundheitswesen haben – dennoch leiden die Belegkliniken unter den Rahmenbedingungen.

Artikel aus Schleswig-Holsteinisches Ärzteblatt Heft 10/2020

Teamarbeit im schlanken System