Curtius Klinik zum 8. Mal mit Gütesiegel ausgezeichnet

Die Curtius Klinik in Bad Malente-Gremsmühlen ist nun schon zum 8. Mal mit dem Gütesiegel "Medizinische Rehabilitation in geprüfter Qualität" des Verbandes der Privatkliniken in Schleswig-Holstein e.V. (VPKSH) ausgezeichnet worden.

Übergabe Gütesiegel "Medizinische Rehabilitation in geprüfter Qualität"

v.l.n.r.: Mario Barthel, Katja Heuer, Ulrike Petersen, Dr. Judith Kuhnert © Curtius Klinik Dörte Matz

"Keine andere Klinik kann damit von sich behaupten, dass sie dieses Gütesiegel schon so lange trägt wie die Curtius Klinik", weiß Ulrike Petersen, Koordinatorin der beim VPKSH angesiedelten Herausgebenden Stelle. Denn die Curtius Klinik war im September 2000 die erste Reha-Klinik in Schleswig-Holstein, die sich diesem rehabilitationsspezifischen Qualitätsmanagement-Verfahren gestellt hat und nimmt seither eine "Vorreiterrolle" in Sachen Qualität ein.

"Mit der erfolgreichen Re-Zertifizierung nach dem Gütesiegel "Medizinische Rehabilitation in geprüfter Qualität" bringt die Curtius Klinik weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus den Nachweis für höchste Qualität", betonte Petersen bei der Übergabe des Gütesiegels an den Geschäftsführer Mario Barthel, die Chefärztin Rehabilitation Dr. Judith Kuhnert und die Qualitätsmanagementbeauftragte Katja Heuer. "Teamarbeit wird in dieser Klinik ganz groß geschrieben. Problemlösungen werden interdisziplinär angegangen und die Meinung der Mitarbeiter ist wirklich gefragt und wird von der Klinikleitung geschätzt. Hinzu kommt ein hoch-wertiges, ganzheitliches Behandlungskonzept, bei dem die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Patienten umfassend berücksichtigt werden. Garant hierfür ist das enorme persönliche Engagement aller Klinikmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie die sehr hohe Identifikation mit ihrer Klinik", lobte Petersen.

Die Klinikleitung nimmt dieses Lob gerne an. Denn hinter dieser Auszeichnung steckt harte Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik. "Seit der ersten Klinikbegehung im Jahr 2000 arbeiten wir beständig an der Weiterentwicklung unseres internen Qualitätsmanagements (QM), das Grundlage für eine vorbildliche Patientenbetreuung ist. Anfänglich verteilte sich die Verantwortung für das QM noch auf wenige Schultern. Inzwischen wird die Qualitätspolitik und -philosophie der Klinik von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen", erinnert sich Katja Heuer zurück.

"Die bestmögliche Betreuung unserer Patienten ist unser erstes Ziel, das wir Tag für Tag an-streben. Es ist schön, dass unser Engagement nun schon zum 8. Mal mit dem Gütesiegel belohnt wird. Wir werden uns weiterhin am QM-Verfahren des VPKSH orientieren, denn es ist praxisbezogen und fördert den kollegialen Austausch innerhalb der Einrichtung", stellt Barthel abschließend fest.

Das Gütesiegel "Medizinische Rehabilitation in geprüfter Qualität"

Das Gütesiegel ist seit 2000 eingeführt und wird gemeinsam vom VPKSH und der Krankenhausgesellschaft Schleswig-Holstein e.V. (KGSH) vergeben. Es basiert auf 20 praxisorientierten Prüfkriterien zu denen medizinisch-therapeutische Behandlungsangebote, Personalqualifikation, Patienten- und Mitarbeiterorientierung, Führungskräftequalifikation sowie Qualitätsmanagement gehören.

Weitere Informationen zum Gütesiegel