Schön Klinik Neustadt: Senioren profitieren von altersgerechter Behandlung

Stürze führen bei älteren Menschen leicht zu schweren Knochenbrüchen und aufwendigen Behandlungen. Wenn es doch einmal zum Unfall kommt, sollte die Therapie speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sein, wie sie etwa in einem Alterstraumatologischen Zentrum möglich ist.

Schön Klinik Neustadt mit Alterstraumatologischen Zentrum

Senior auf verschneitem Weg © Schön Klinik

Die Schön Klinik Neustadt bildet zusammen mit der geriatrischen Abteilung des Eutiner St. Elisabeth Krankenhauses ein solches Alterstraumatologisches Zentrum, das die gesamte Behandlungskette von der Erstversorgung in der Zentralen Notaufnahme über die Operation bis zur rehabilitativen Nachbehandlung abbildet und dabei bestmöglich an die Bedürfnisse älterer Patienten angepasst ist. 

„Ungefähr die Hälfte aller Menschen über dem 65. Lebensjahr stürzt einmal pro Jahr“, so Prof. Christian Bahrs, Chefarzt der Klinik Orthopädie und Unfallchirurgie der Schön Klinik Neustadt. Typische Verletzungen der älteren Patienten sind Brüche des Hüftgelenks, des Oberarmkopfes oder des handgelenknahen Unterarms und der Wirbelkörper. Betroffen sind vornehmlich Frauen, weil sie auch durch einen osteoporosebedingten Abbau der Knochendichte ein erhöhtes Frakturrisiko aufweisen“, erklärt Prof. Bahrs

„Grundsätzlich bilden Senioren eine anspruchsvolle Patientengruppe, deren Behandlung große Erfahrung verlangt“, so Prof. Bahrs. „Aufgrund von altersbedingten Zusatzerkrankungen und der verzögerten Heilung sind gewebeschonende, minimalinvasive und stabile Operationsverfahren wichtig, damit die älteren Menschen möglichst schnell wieder aktiv und belastbar sind.“

Ziel ist es, den Patienten auch nach schweren Verletzungen durch die Operation stabil zu versorgen, um die Selbstständigkeit soweit wie möglich zu erhalten und durch die sich nahtlos anschließende und individuell angepasste geriatrische Versorgung die Rückkehr in die eigene häusliche Umgebung zu ermöglichen.

Prof. Bahrs behandelt seit mehr als 17 Jahren Unfallverletzte. Einen besonderen Schwerpunkt hat er in der Alterstraumatologie des Stütz- und Bewegungsapparates. - Die Schön Klinik Neustadt und das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin sind mit ihrem gemeinsamen GeriAktiv-Programm als AltersTraumaZentrum (ATZ) der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zertifiziert.