Schön Klinik fasst Service- und Managementbereiche zusammen

Alle nicht-medizinischen Arbeitsplätze der Kliniken werden ab 1. August 2020 in die Schön Klinik Holding überführt. Dies teilt das Unternehmen gestern mit. Hierzu gehörten beispielsweise die Bereiche Einkauf, IT-Management, Qualitätsmanagement, Patientenmanagement, Personal, Technik & Bau, Medizincontrolling, Service & Catering sowie Finanzverwaltung.

Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt

© Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt

Ziel sei es, zukünftig auch Dienstleistungen für externe Dritte zu erbringen. Bislang hatte jeder der 14 Klinik-Standorte eigene Mitarbeiter für Service- und Managementbereiche. Nicht zuletzt die gemeinsame Bewältigung der Corona-Pandemie hätte jedoch gezeigt, dass durch eine häuserübergreifende Zusammenarbeit Arbeitsprozesse effizienter bewältigt werden können. So habe etwa die zentrale Beschaffung von Schutzausrüstung dafür gesorgt, dass alle Schön Klinik Standorte zu jedem Zeitpunkt optimal versorgt waren und durch  darüber hinaus auch noch Kostenvorteile erzielt werden konnten.

„Die Erfahrungen haben uns bestärkt, die häuserübergreifende Zusammenarbeit der Schön Klinik Standorte zu optimieren. Hierfür haben wir eine neue übergreifende Organisationseinheit in der Schön Klinik Holding, in der die neuen Service- und Managementeinheiten angesiedelt sind“, sagt Dr. Mate Ivančić, CEO der Schön Klinik Gruppe. Die arbeitsvertraglichen Konditionen hinsichtlich Betriebszugehörigkeit, Kündigungsschutz, Gehalts- und Bonusregelungen, Altersvorsorge, Urlaubstagen oder Arbeitsort behielten ihre volle Gültigkeit, so Dr. Ivančić

Quelle: schoen-klinik.de