Schnellere Hilfe bei Schlaganfall: Schön Klinik schließt Versorgungslücke

Die Schön Klinik Neustadt erweitert als primärer Schlaganfallversorger der Region ihr Angebot um die interventionelle Neuroradiologie. Zudem wird die neuroradiologische Diagnostik personell verstärkt und eine interdisziplinäre Carotis-Sprechstunde etabliert.

Schön Klinik Neustadt - Rettungskräfte

Bei Schlaganfall zählt jede Minute. © Schön Klinik

Die Klinik kann damit eine Thrombektomie bei Schlaganfallpatienten durchführen. Bislang war dafür ein Transport in die Uniklinik nach Lübeck nötig.

Für Patienten mit Schlaganfall zählt jede Minute: Um Hirnschäden zu vermeiden, muss die dabei auftretende Durchblutungsstörung im Gehirn so schnell wie möglich behoben werden. Ursache ist oftmals ein Blutgerinnsel, das sich medikamentös (Lysetherapie) auflösen oder mechanisch durch das Einführen eines Katheters (Thrombektomie) entfernen lässt.

„Studien belegen, dass die Thrombektomie noch bessere Ergebnisse erzielt als die weit verbreitete Lysetherapie“, erklärt Dr. Uwe Jahnke, Chefarzt der Schön Klinik Neustadt. Der Weg der Rettungskräfte könne sich dadurch erheblich verkürzen, was Leben retten und die Prognose erheblich verbessern kann.

Um dies zu ermöglichen, verstärkt seit Jahresbeginn Chefarzt Dr. Thomas Eckey das Notfallzentrum der Schön Klinik Neustadt. „Wir verfügen hier vor Ort über einen neuen Hybrid-OP mit einer hochmodernen Zwei-Ebenen-Angiographieanlage, in dem wir Eingriffe am Gefäßsystem unter bestmöglicher Bildkontrolle durchführen“, erläutert er. Das Besondere am Hybrid-OP: Er vereint die apparative Ausstattung eines Katheterlabors mit der eines chirurgischen Operationssaals, was moderne kombinierte Behandlungsverfahren ermöglicht. Verlegungen der Patienten von einem OP in den nächsten entfallen. 

Zudem wurde die Versorgung durch eine interdisziplinäre Sprechstunde des Gefäßzentrums verbessert. Dr. Eckey erklärt: „In der ‚Carotis-Sprechstunde‘ wollen wir die beste Therapie für unsere Patienten finden. Dazu beraten wir uns mit den Spezialisten der Gefäßchirurgie, der Neuroradiologie und der Stroke Unit und wägen gemeinsam ab, ob eine Operation, ein Stent oder eine Therapie ganz ohne chirurgischen Eingriff optimal ist.“

Bislang mussten Rettungswagen aus der Region rund um Neustadt i. H. einen deutlich weiteren Weg bis zum Universitätsklinikum in Lübeck zurücklegen – ein Zeitraum, in dem sich der Zustand des Patienten deutlich verschlechtern kann.

Von der gestärkten neuroradiologischen Expertise der Schön Klinik Neustadt und der modernen Schnittbilddiagnostik mit Hilfe von Computertomografie (CT) und Magnet-Resonanz-Tomografie (MRT) profitieren neben Schlaganfallpatienten auch jene mit entzündlichen Erkrankungen im Zentralen Nervensystem, mit Epilepsie oder mit Tumorerkrankungen, teilt die Klinik mit.

Quelle: schönklinik.de/neustadt