Reha-Medizinisches Expertengremium des BDPK

Im Rahmen der externen Qualitätssicherung durch die Renten- und Krankenversicherungsträger ist in den letzten Jahren eine Verschärfung der Anforderungen insbesondere an die Strukturqualität von Reha-Einrichtungen beobachtet werden.

Hohe Anforderungen an die Qualität

Vor allem der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) stellt im Rahmen der Verhandlungen zum QS-Reha®-Verfahren mit seinen Bedingungen an die personelle, räumliche und medizinisch-technische Ausstattung Reha- und Vorsorge-Einrichtungen zum Teil vor große Herausforderungen bei der Umsetzung und Finanzierung. Auch deshalb, weil die Verhandlungen zum QS-Reha®-Verfahren losgelöst von den Vergütungsverhandlungen stattfinden und steigende Qualitätsanforderungen selten von den Krankenkassen refinanziert werden.

Expertengremium

Um in den Verhandlungen zu den QS-Anforderungen der Reha-Träger die Argumentation für medizinisch-therapeutisch-sinnvolle und gleichzeitig realistische und ressourcenschonende Anforderungen zu stärken, hat der Bundesverband Deutscher Privatkliniken (BDPK) ein indikationsspezifisches Reha-Expertengremium gegründet. Bei Fragestellungen zu Qualitätsanforderungen können Mediziner aus den Mitgliedseinrichtungen der Landesverbände von der Geschäftsstelle konsultiert werden.

Die Liste der derzeit im Expertengremium engagierten Ärzte ist als Download verfügbar.