Private Klinikunternehmen

Private Krankenhausträger sichern die Versorgung mit Krankenhausleistungen vor allem dort, wo die öffentliche Hand dies aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr gewährleisten kann. Fast alle privat geführten Krankenhäuser wurden in den vergangenen Jahrzehnten aus kommunaler Trägerschaft übernommen. Schließungen von Krankenhausstandorten wurden somit verhindert. Dennoch sehen sich die privaten Träger in der Öffentlichkeit immer wieder Vorwürfen ausgesetzt.

Die häufigsten Vorwürfe von Privatisierungsgegnern lauten, dass erzielte Gewinne dem Solidarsystem entzogen würden, dass die Interessen der Patienten unter Rendite-Erwartungen zu leiden hätten, dass der Betrieb von Krankenhäusern staatliche Aufgabe sei und dass die Personalquote sowie die Bezahlung bei privaten Trägern schlechter ausfiele. Hinzu kommt der grundlegende Vorwurf, die von den privaten Trägern beförderte ökonomische Ausrichtung sei Ursache für die Probleme im deutschen Gesundheitswesen.

Die Kritiker und Befürworter eines „Infrastruktursozialismus“ übersehen dabei wesentliche Fakten:

Einfluss auf das System

Private Krankenhausträger sichern die Krankenhausversorgung vor allem dort, wo die öffentliche Hand dies aus wirtschaftlichen Gründen nicht gewährleisten kann.

Weiterlesen

Staatliche Aufgaben

Private Klinikträger haben dieselben Voraussetzungen zu erfüllen und denselben Regeln zu folgen wie Krankenhäuser der öffentlichen und freigemeinnützigen Trägergruppen.

Weiterlesen

Personalpolitik

Eckpunkte der Personalpolitik privater Krankenhausträger » Gute Bezahlung und Arbeitsbedingungen, Weiterbildungs-, Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

Patienten-Interessen

Patienten erwarten bestmögliche Behandlungsqualität! Krankenhäuser, die Gewinne erwirtschaften, erreichen eine deutlich überdurchschnittliche Behandlungsqualität.

Weiterlesen

Gewinne

Private Träger bekommen für die Behandlung eines Patienten nicht mehr Geld als andere. Gewinne sind nötig für den Einsatz privaten Kapitals, dort wo der Staat es nicht (mehr) kann.

Weiterlesen
  • 1