Personalbemessung in der Pflege

PPR 2.0: Ablösung für die Pflegepersonaluntergrenzen

DKG, DPR und ver.di haben sich auf ein Pflegepersonalbemessungsinstrument (PPR 2.0) geeinigt.  Ihre Erwartung, dass Regelungen zur Einführung der PPR 2.0 bei gleichzeitiger Abschaffung der Pflegepersonaluntergrenzen getroffen werden, ist der Gesetzgeber nicht gefolgt.

Stattdessen hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz  (GVWG) die Vertragsparteien auf Bundesebene nach § 9 Abs. 1 KHEntgG  (Spitzenverband Bund der Krankenkassen, Verband der Privaten Krankenversicherung und Deutsche Krankenhausgesellschaft) mit der Sicherstellung der Entwicklung und Erprobung eines wissenschaftlich fundierten Verfahrens zur einheitlichen Bemessung des Pflegepersonalbedarfs in Krankenhäusern bis 31.12.2024 beauftragt.