Qualität im Krankenhaus

Die Qualität in der Krankenhausversorgung spielt eine große Rolle. Sie wird strenger kontrolliert und soll auf Dauer konsequent verbessert werden.  Krankenhäuser in privater Trägerschaft engagieren sich bereits seit Jahren für eine kontinuierliche Verbesserung der Patientenversorgung und stehen den neuen Qualitätsmaßnahmen positiv gegenüber. Die anhaltende Praxis der Politik, Qualität vor allem durch die Vorgabe von Strukturqualitätsmerkmalen wie Pflegepersonaluntergrenzen, Mindestmengen, Abteilungsstrukturen zu definieren, wird dem Ziel wirklicher Qualitätsverbesserung jedoch nicht gerecht. Nötig wäre die Entwicklung sinnvoller Qualitätsinstrumente mit einem Fokus auf die Ergebnisqualität sowie für die Gewährleistung hoher Behandlungsqualität und Patientensicherheit ein.

Mindestmengen

Im Jahr 2018 nahm der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) Beratungen über die Erhöhung und Einführung von Mindestmengen in verschiedenen Leistungsbereichen auf. Auswertungen werden teilweise erst im Spätsommer/Herbst 2019 erwartet. Im Anschluss können die inhaltlichen Beratungen zur Festlegung der betreffenden Mindestmengen sowie ggf. ihrer Höhe im G-BA erfolgen.

Weiterlesen

Planungsrelevante Qualitätsindikatoren

Seit dem 1. Januar 2017 gibt es das Verfahren der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren als Instrument der stationären Qualitätssicherung. Bundesländer können dadurch bei der Krankenhausplanung ergebnisorientierter die Qualität der medizinischen Versorgung einer Klinik mitberücksichtigen.

Weiterlesen
  • 1