Paracelsus setzt Zeichen für Menschen mit seelischen Erkrankungen

Mit 1.000 Grünen Schleifen erinnern die Paracelsus-Kliniken am 10. Oktober, dem „Internationalen Tag der Seelischen Gesundheit“ an die Bedeutung der Therapieangebote für psychische und psychosomatische Erkrankungen im Zeichen der Corona-Krise.

Corona-Krise: Seelische Erkrankungen

Mitarbeiter bei Paracelsus erinnern mit einer grünen Schleife daran, wie wichtig Therapieangebote für psychische und psychosomatische Erkrankungen sind. © Judith Schwertmann, Paracelsus-Kliniken

Nach Angaben des Aktionsbündnis Seelische Gesundheit leidet jeder Vierte einmal im Jahr an einer psychischen Erkrankung. Nach aktuellen Zahlen des Psychoreports 2019 der DAK-Gesundheit fehlte im vergangenen Jahr jeder 18. Arbeitnehmer in Deutschland wegen einer psychischen Erkrankung im Job – hochgerechnet 2,2 Millionen Menschen. Seit 1997 hat sich die Anzahl der Fehltage, die von Depressionen oder Anpassungsstörungen verursacht werden, mehr als verdreifacht. Am häufigsten fehlen Arbeitnehmer mit der Diagnose Depression.

Ängste, Unsicherheiten, Depressionen – nie waren Therapieangebote für psychische und psychosomatische Erkrankungen so wichtig wie jetzt im Zeichen der Corona-Krise. Daran wollen die Paracelsus-Kliniken am 10. Oktober, dem internationalen Tag der Seelischen Gesundheit, erinnern, um seelische Krankheiten mehr in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit zu stellen. 

„Viele unserer Beschäftigten werden an diesem Tag die grüne Schleife, das Symbol der‚ Woche der Seelischen Gesundheit‘ am Revers tragen, um gemeinsam und ganz persönlich ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen mit seelischen Erkrankungen zu setzen und gleichzeitig an die Bedeutung der Rehabilitation zur Behandlung seelischer Erkrankungen zu erinnern“, so Tobias Brockmann, Geschäftsbereichsleiter Rehabilitation bei Paracelsus.

Die „Woche der Seelischen Gesundheit“ findet jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober statt. Eine Woche lang sind Bürger und Bürgerinnen bundesweit eingeladen, die vielfältigen ambulanten und stationären Angebote der psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen in ihrer Umgebung kennen zu lernen. Ziel aller Veranstaltungen ist es, über psychische Krankheiten aufzuklären, Hilfs- und Therapieangebote aufzuzeigen und die Diskussion anzuregen. Unter dem Motto „Mit Kraft durch die Krise. Gesund bleiben – auch psychisch“ widmet sich die diesjährige Aktionswoche der Seelischen Gesundheit den psychischen Auswirkungen der Pandemie und stellt praktische Hilfsangebote für jedermann vor.

Weitere Informationen und Online-Veranstaltungs-Kalender zur „Woche der Seelischen Gesundheit“

Quelle: paracelsus-kliniken.de