Asklepios: Rekordanmeldungen für die Ausbildung zur Pflegefachkraft

Das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG) verzeichnet trotz – oder gerade wegen – der „Corona-Krise“ eine Rekordanzahl an Bewerbungen und Zusagen für die Ausbildungsplätze zur Pflegefachkraft. Für den Ausbildungsbeginn im August haben bereits ein Drittel mehr Bewerberinnen und Bewerbern zugesagt als in den sieben Jahren davor: 172 statt 129.

Dieser Rekord ist wirklich sehr beeindruckend“, sagt Holger Graber, Leiter des BZG. "Das Ansehen der Pflegeberufe hat sich in den vergangenen Wochen ganz erheblich verbessert. Die Menschen haben auf den Balkonen gestanden und den Schwestern und Pflegern für ihre Leistung in der Corona-Krise gedankt – das macht sich jetzt bemerkbar. Die Ausbildung zur Pflegefachkraft wird eindeutig attraktiver", so Graber.

Das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe hat rund 1.000 Ausbildungsplätzen allein für die Pflegeberufe. Für die Ausbildung "Pflegefachfrau/Pflegefachmann" im BZG gibt es jedes Jahr drei Starttermine: 1. April, 15. August und 1. November. Dazu gehören auch Bachelor- und Master-Studiengänge. 

Graber: "Die Corona-Krise macht deutlich, wie wichtig und eben auch krisensicher die Gesundheitsberufe sind. Obendrein sind sie anspruchsvoll, vielseitig und bieten viele Weiterentwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft."

Detaillierte Informationen zu den Gesundheitsberufe sind auf der Internetseite des Asklepios Bildungszentrums für Gesundheitsberufe zu finden. Dort führt auch ein direkter Link zur Online-Bewerbung.

Quelle: asklepios.com