Coronavirus "Wir gehen auf Nummer sicher"

Angesichts des Anstiegs der Corona-Neuinfektionen wird es in Schleswig-Holstein keine weiteren Lockerungen geben. Die am Sonntag (9. August) auslaufende Landesverordnung wird verlängert. Außerdem wird die geplante nächste Stufe des Konzeptes für Veranstaltungen ausgesetzt. Das gaben Ministerpräsident Daniel Günther und Minister Dr. Heiner Garg bekannt.

Begründet wird dieser Schritt mit der steigenden Anzahl an Neuinfektionen. Im Juni habe der tägliche Anstieg von neu Infizierten im Land zum Teil nur zwischen null und neun pro Tag gelegen. In den vergangenen 14 Tagen waren es zwischen sieben und 29 Neuinfektionen pro Tag.

Bei dem nun vorliegenden Infektionsgeschehen, dem andauernden Rückreiseverkehr (darunter auch erheblicher Anteil Rückreisender aus Risikogebieten) sowie dem anstehenden Ende der Schulferien seien weitere Lockerungsmaßnahmen nicht vertretbar, so die Landesregierung.

Die Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes vom 20. Juli 2020 wird in der vorliegenden Fassung bis zum 30. August 2020 verlängert.

Landesverodrnung und Erlasse zum Umgang mit SARS-CoV-2