Archiv - Seite 3 von 14

Sana Kliniken Ostholstein bauen Krebsmedizin aus

Mit Dr. med. Gerdt Hübner soll Krebsmedizin der Sana Kliniken Ostholstein ausgebaut werden

Die Sana Kliniken Ostholstein bauen die Versorgung von Krebspatienten in der Region weiter aus. Dazu haben die Kliniken den langjährigen leitenden Arzt für Hämatologie und internistische Onkologie, Dr. med. Gerdt Hübner, zum Chefarzt der Abteilung berufen. „Damit entsprechen wir dem Versorgungsbedarf in Ostholstein“, sagt Florian Glück, Geschäftsführer der Sana Kliniken Ostholstein.

Weiterlesen

Fortschritte, aber auch Nachholbedarf bei eHealth

eHealth: Fortschritte, aber auch Nachholbedarf bei Digitalisierung des Gesundheitswesens

Der eHealth Monitor von McKinsey zeigt einen positiven Trend bei Digitalisierung durch elektronische Patientenakte, Telemedizin und eRezept. Aber es gibt auch einen Nachholbedarf. Vor allem ambulante Praxen tickten vielerorts noch analog.

Weiterlesen

Hilferuf von Mutter/Vater-Kind-Kliniken

Rettungsschirm für Mutter-Kind-Kur

Am heutigen „Vergissmeinnicht-Tag“ appellieren Eltern-Kind-Kliniken an die Politik, die Existenz der Vorsorge- und Rehabilitationskliniken für Mütter/Väter und ihre Kinder zu sichern. Die finanziellen Reserven dieser Kliniken seien verbraucht und es werde dringend Hilfe benötigt.

Weiterlesen

† Wir trauern um Kurt Langner

Curtius Klinik: Trauer um Kurt Langner

Der ehemalige Chefarzt und Mitbegründer der Curtius Klinik in Bad Malente ist am 31.10.2020 verstorben. Als leitender Oberarzt hob er mit Hubert Feiereis und Eberhard Wilke dieses Kind der Lübecker Psychosomatik mit aus der Taufe. Von 2008 bis 2014 war Kurt Langner Chefarzt der Klinik. Er war in erster Linie Kliniker. Fachlich brachte er insbesondere die Katathym-imaginative Psychotherapie (KIP) in die Curtius Klinik ein.

Weiterlesen

Mehrheit der Bevölkerung empfindet fehlende Investitionen durch die Länder als ungerecht

Kliniken - Investitionen der Länder unzureichend

Drei Viertel der Deutschen finden es nicht richtig, dass die Länder nur einen Teil der Investitionskosten tragen und die Krankenhäuser mit dem Rest allein lassen. Das ergab eine Umfrage des Instituts Toluna im Auftrag der Asklepios Kliniken.

Weiterlesen

Ausländische Pflegekräfte - Lange Anerkennungsverfahren verzögern den Einsatz

Ausländische Pflegekräfte: Klinikkette fordert schnellere Visaverfahren und Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Die Paracelsus-Kliniken fordern eine schnellere Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Zwar seien ausländische Pflegekräfte kein Allheilmittel, sie könnten aber ein Baustein sein, um den Pflegenotstand hierzulande zu lindern.

Weiterlesen

Helios Region Nord - Franzel Simon wird wieder Regionalgeschäftsführer

Franzel Simon wird neuer Geschäftsführer von Helios Region Nord

Zum 1. Januar 2021 wird es einen Wechsel an der Spitze der Helios Region Nord geben: Dr. Marc Baenkler wird die Regionalgeschäftsführung abgeben. Sein Nachfolger ist gleichzeitig auch sein Vorgänger: Franzel Simon kehrt zurück in den Norden und übernimmt wieder die Position, die er bereits von 2007 bis Februar 2018 innehatte.

Weiterlesen

"Echte Pflege statt Ehrenpflegas" - so sieht für uns Pflege aus!

"Echte Pflege" - filmische Antwort der Paracelsus Kliniken auf Mini-Serie des Bundesfamilienministeriums „Ehrenpflegas“

Als Antwort auf die Mini-Serie "Ehrenpflegas" des Familienministeriums zum Pflegeberuf haben die Paracelsus-Kliniken mit einem eigenen Kurzfilm unter dem Titel "Echte Pflege" reagiert - ein deutliches Statement der Paracelsus Gesundheitsfamilie.

Weiterlesen

Knapp 500 000 Pflegefachkräfte im Jahr 2018 in Kliniken tätig

Pflegekräfte - Versorgungsdichte in Deutschland im OECD-Vergleich im oberen Drittel

Zum 31. Dezember 2018 waren in Deutschland knapp 500 000 Pflegefachkräfte einschließlich Hebammen und Entbindungspflegerinnen und -pfleger in Krankenhäusern sowie Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen tätig, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.

Weiterlesen

Kein Mangel an Intensivbetten

Kapazitäten für Intensivbetten sind gesichert und verfügbar

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) tritt der Verunsicherung über die Zahl freier Intensivbetten entschieden entgegen. Nach Aussage von DKG-Präsident Dr. Gerald Gaß sind Kapazitäten auf den Intensivstationen gesichert und verfügbar.

Weiterlesen