VPK SH
15. Dezember 2019  

PwC-Studie: Krankenhäuser im Vergleich

Der wirtschaftliche Druck auf deutsche Krankenhäuser wächst

Die Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zeigt, dass sich die wirtschaftliche Situation der deutschen Krankenhäuser gegenüber dem Vorjahr verschlechtert hat.

Für die Studie hat PwC die Jahresabschlüsse des Jahres 2018 von mehr als
100 Kliniken in Deutschland analysiert und die wichtigsten Kennzahlen miteinander
verglichen. 

Die Studie führte zu folgenden Ergebnissen:

• Die Rentabilität der Kliniken aller Trägerschaften (öffentlich, freigemeinnützig,
privat) war auch im Jahr 2018 insgesamt sehr niedrig.

• In dieser angespannten Situation gelingt es den Kliniken in privater Trägerschaft
noch am besten, rentable Strukturen aufrechtzuerhalten – obwohl sie relativ wenige
Fördermittel erhalten.

• Die deutschen Kliniken haben 2018 ihr Cash-Management verbessert. So lautet ein
weiterer Befund der Studie. Die Forderungsreichweite und damit die
Finanzierungskosten sind gesunken, wodurch liquide Mittel freiwerden. Die privaten
Kliniken lagen hierbei vor den Einrichtungen in anderer Trägerschaft.

• Unter den Krankenhäusern aller Trägerschaften erhalten öffentliche Einrichtungen
die meisten Investitionsfördermittel. Ihre Fördermittelquote, also das Verhältnis der
fördermittelfinanzierten Abschreibungen zu den gesamten Abschreibungen, lag
2018 bei 68 Prozent. Demgegenüber erhalten private und freigemeinnützige
Einrichtungen deutlich weniger Fördermittelzuwendungen (49 bzw. 52 Prozent). Als
Ursache sieht die Studie, dass private Träger nicht auf Fördermittel warten,
sondern stärker auf eine Finanzierung aus Eigenmitteln setzen.

• Die Infrastrukturen der Krankenhäuser aller Trägerschaften werden moderner bzw.
wachsen. Während die privaten Kliniken seit Jahren regelmäßig in
Modernisierungen investieren, haben öffentliche und freigemeinnützige
Einrichtungen eher volatile Quoten.

Weitere Studienergebnisse sind auf der Homepage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
hier abrufbar.


Sprungmarken




URL dieser Seite: https://www.vpksh.de/privatkliniken.php/aid/5261/cat/1