VPK SH
29. September 2016  

BDPK-Kongreß 2016 - Neue Vorstandsmitglieder

bdpk_smallDie Weiterentwicklung der stationären Versorgung für Patienten stand im Zentrum des BDPK-Bundeskongresses am 22. und 23. Juni in Potsdam. Im Rahmen der BDPK-Mitgliederversammlung 2016 verabschiedeten sich Norbert Glahn und Dr. Ulrich Wandschneider aus dem Vorstand. Als neue Mitglieder in den Vorstand berufen wurden Ilona Michels, Vorstand der Allgemeine Hospitalgesellschaft AHG und Thomas Wolfram, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Asklepios Kliniken GmbH.
-> weiter

Faktenbuch Krankenhäuser 2015

FaktenDer Spitzenverband der deutschen Krankenhäuser und Reha-Kliniken in privater Trägerschaft (BDPK) hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, bei der geplanten Krankenhaus-Reform den Wettbewerb und die Transparenz im Krankenhausmarkt zu stärken und mehr auf die Entscheidungsfähigkeit der Bürger und Patienten zu vertrauen. Auf diese Weise sei ein kontrollierter und sinnvoller Strukturwandel in der Krankenhausversorgung am besten zu erreichen.  Bestätigt sehen die Vertreter der privaten Klinikunternehmen ihre Auffassung durch die Ergebnisse einer heute in Stuttgart vorgestellten Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI).         
-> weiter

Gesundheitspolitische Positionen

Titel_GP_web

Der BDPK setzt sich als politische Interessenvertretung der Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken in privater Trägerschaft ein. Seine gesundheits- und pflegepolitischen Vorstellungen und Vorschläge dazu veröffentlicht der BDPK in Stellungnahmen und Positionspapieren, deren Hauptinhalte hier zusammengefasst sind. Der Bundesverband positioniert sich zu den Bereichen Qualität, Finanzierung, Mitarbeiter, Zugang, Reha vor Pflege und Rente, Faire Vertragsbeziehungen und Wettbewerbsbedingungen.        
-> weiter

Broschüre Reha zeigt Gesicht

bdpkDie Arbeitsgemeinschaft Medizinische Rehabilitation (AG MedReha) stellt ihre neue  Informationsbroschüre "Reha zeigt Gesicht" mit einer Auswahl an Patientengeschichten vor. Mit den zusammengetragenen Beiträgen werden die unterschiedlichen Facetten medizinischer Rehabilitation lebendig gemacht und ihre Wirkung auf bzw. für die Lebensqualität der betroffenen Menschen veranschaulicht. Es handelt sich dabei um wahre Geschichten von Menschen, die Patienten wurden.

-> weiter

Medizinische Rehabilitation (Position)

Mit dem demographischen und sozialen Wandel und den dadurch bedingten Veränderungen des Krankheitsspektrums hin zu mehr chronischen Erkrankungen nimmt die Bedeutung von Rehabilitations-Medizin in der Gesundheitsversorgung erheblich zu.

Der BDPK hat seine Forderungen im Positionspapier zur medizinischen Rehabilitation zusammengestellt. -> weiter 

Aktuelle Termine

Di, 18. Oktober 2016 19:00

Selbsthilfegruppe Prostatakrebs

Bad Schwartau

Sa, 05. November 2016 09:00

Holmer Reha-Symposium 2016: Zurück ins Leben

Ostseeklinik Schönberg-Holm

-> Weitere Termine

Aktuelle Meldungen

28. September 2016 bibliomedmanager.de

Terrorabwehr in Kliniken unterfinanziert

Krankenhäuser in Deutschland halten Kapazitäten für den Fall von Terrorangriffen vor, die aber nicht ausreichend finanziert werden.

28. September 2016 bibliomedmanager.de

DRG- und PEPP-Katalog 2017 vereinbart

Der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) haben den DRG- und PEPP-Katalog für 2017 vereinbart.

27. September 2016 aerztezeitung.de

Rettungsdienste rüsten gegen Terror auf

Bombenexplosion, Messerattacke, Anschlagpläne: Deutschland sieht sich im Visier islamistischer Terrorgruppen. Nun rüsten sich die Rettungsdienste, auch für die Gefahr eines "Zweitschlags".

27. September 2016 aerztezeitung.de

Erste Weiterbildung zum Notfallpfleger gestartet

Pflegekräfte, die sich auf den Einsatz in der Notaufnahme spezialisieren wollen, finden an der Berliner Universitätsklinik Charité seit Kurzem eine entsprechende Fachweiterbildung.

27. September 2016 aerztezeitung.de

Was machen Ärzte bei einem Terroranschlag?

Deutschland ist ein mögliches Ziel von Terrorismus - Wie reagieren Mediziner aber, wenn es tatsächlich zu einem Anschlag kommt? Und: Sind Kliniken und Ärzte strategisch auf die Versorgung von Terroropfern vorbereitet?

-> Weitere Meldungen


Sprungmarken




URL dieser Seite: http://www.vpksh.de/privatkliniken.php/cat/1